Vom Aha-Moment zum beruflichen Neuanfang

Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne. Doch je mehr Jahre ins Land streichen, umso öfter glauben wir nicht mehr an einen Neuanfang. An den Zauber des Neubeginns und das Kribbeln im Bauch, wenn wir Ja zu etwas Neuem, ganz Eigenen sagen. Schon gar nicht, wenn es um unseren Beruf geht. Etliche, vielleicht teure Studienjahre, das lange Klettern auf der Karriereleiter. Weiterbildungen, der Aufbau eines Netzwerks, Status, eine Familie, die versorgt werden will, Rechnungen, die bezahlt werden müssen. Der alte Beruf schenkt Sicherheit, Gewohnheit, Routine. Und trotzdem gibt es viele Frauen, die sich nach 10, 15, 20 Jahren einfach nicht mehr wohlfühlen. Ihr Beruf ist nicht mehr ihre Berufung – oder war es vielleicht auch nie? Und jetzt? Lohnt es sich überhaupt noch, das alles einfach so über Bord zu schmeißen? Die Sicherheit, die Gewohnheit, die Routine!?

Lara Keuthen und ​Luise Aedtner, freie Redakteurin und Fotografin, haben am ersten Aha Retreats Coaching Programm auf einer Hütte in Österreich teilgenommen. Dort sind sie mit zehn fremden Menschen auf Tuchfühlung gegangen, um sie bei ihrem beruflichen Wandel zu unterstützen. Seitdem begleiten sie das Format regelmäßig und konzentrieren sich auf die Geschichten weiblicher Persönlichkeiten, die im Zuge des Aha Retreats neue, berufliche Wege beschritten haben.

(Text: Lara Keuthen)

© 2020 luise.aedtner photography